Bürger-Energie Bodensee

Weshalb schließen sich Bürger zusammen, investieren gemeinsam in Projekte der Energieerzeugung und geben sich mit bescheidenen Renditen auf ihr eingesetztes Kapital zufrieden?

Der Grund liegt auf der Hand: Vielen geht die Energiewende zu langsam, ist der Atomausstieg noch zu weit entfernt. Sich einfach nur darauf zu verlassen, dass die Politik und die großen vier Energieunternehmen das Ziel Energiewende irgendwann einmal erreichen, ist vielen Bürgern zu wenig.

Der mündige Bürger möchte selbst bewegen und gestalten. Die Mehrheit der Deutschen Bevölkerung steht hinter dem Atomausstieg. Tschernobyl und Fukushima haben sich im Gedächtnis negativ eingebrannt. Vielleicht ist das der Grund, weshalb sich so viele in Energiegenossenschaften organisiert haben und gemeinsam versuchen, wenigstens einen kleinen Beitrag zum Gelingen der Energiewende beizutragen. Wir, die Bürger-Energie Bodensee, sind auch in dieser Spezies zu finden. Seit unserer Gründung in 2011 mit wachsendem Erfolg.

Windpark Verenafohren | Bild: DesignConnection GmbH
Windpark Verenafohren | 360°-Bild: DesignConnection GmbH

Angesichts dieser atomaren Gefahr direkt vor unserer Haustüre, müssen wir sämtliche Register ziehen, damit der staatlich beschlossene und von einer großen Mehrheit der Bevölkerung getragene Atomausstieg gelingt.

Die Bürger-Energie Bodensee eG setzt sich für eine regionale, dezentrale und regenerative Energiewende ein. Mit einem eigenen Solarpark, einer weiteren Solarpark-Beteiligung und mit der aktiven Projektbeteiligung am Windpark Verenafohren bietet die Genossenschaft eine echte, demokratische Möglichkeit, sich an der Energiewende zu beteiligen.

Zeit bis zum Atomausstieg